Events 2019


Dankeschön an alle fleißigen Sammlerinnen und Sammler!

Der Förderverein der Dreisbachtalschule Eckmannshausen möchte allen fleißigen Sammlern von Flaschendeckeln ein herzliches Dankeschön aussprechen und alle dazu ermutigen, sich auch weiterhin für die nun von Kunststoff- auf Blechflaschendeckel umgestellte Sammelaktion zu engagieren !

Wir erhielten die Nachricht, dass die ursprüngliche Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ seitens des Betreibers eingestellt wird, da die Rohstoffpreise für die Deckel zuletzt marktbedingt stark gesunken waren und die EU vor hat, dass künftig die Deckel mit den Flaschen fest verbunden sein müssen und den Sammlern damit schlicht das Sammelmaterial ausgeht. 

Die Aktion hat weltweit über 3,3 Millionen (!) Impfungen finanziert und alle Sammlerinnen und Sammler, die Deckel in der Dreisbachtalschule Eckmannshausen abgegeben haben, waren daran mit großer Leidenschaft beteiligt. Zahlreiche Säcke mit tausenden Deckeln konnten somit durch uns veräußert werden, um aus dem Verkaufserlöse uneigennützig hilfsbedürftigen Kindern zu helfen. Die 2018 vom Förderverein ins Leben gerufene uneigennützige Aktion konnte dadurch sogar den Wettbewerb „Gut für Schulen“ der Sparkasse Siegen für Projektideen an Grundschulen gewinnen.

Auch wenn die ursprüngliche Aktion in seiner Form nicht fortgeführt wird besteht unverändert die Möglichkeit, weiterhin Gutes bewirken zu können. Durch das Sammeln von Kronkorken und Deckeln aus Blech wird nun aus dem Erlös die Interessengemeinschaft Arthrogryposis (IGA) unterstützt, die Menschen mit angeborener Gelenksteife bis hin Organ- und Gehirnbeteiligung hilft. Viele Kinder müssen aufgrund dieser Erkrankung leider bereits im Rollstuhl sitzen und sind auf fremde Hilfe angewiesen.

Der Förderverein hofft somit auf eine unverändert große Spendenbereitschaft, die an gleicher Stelle wie bisher in der Grundschule möglich ist ! Leider ist die Aktion bislang erst etwas schleppend angelaufen, da sich die Umstellung von den Kunststoff- auf Blechdeckel vielleicht noch nicht ausreichend herumgesprochen hat. 

Daher die Bitte : 

Sammelt weiter, denn es kostet nichts und hilft denen, die sich nicht selber helfen können !

Hier finden Sie weitere Informationen zu Ihren (möglichen) guten Taten. 


Schulausflug zum Senckenbergmuseum am 1. Juli 2019


Einen Schulausflug zum Senckenbergmuseum nach Frankfurt spendierte der Förderverein den Schülerinnen und Schülern der Dreisbachtalschule Eckmannshausen vom Preisgeld aus dem Gewinn des Wettbewerbs „Gut für Schulen“ der Sparkasse Siegen. Dort hatte der „Verein der Eltern und Förderer der Grundschule in Eckmannshausen e.V.“  im letzten Jahr bekanntermaßen für sein uneigennütziges und nachhaltig angelegtes Schulprojekt unter 28 Wettbewerbern die Platin-Auszeichnung und damit verbunden 6.000 € gewonnen. Am Standort Eckmannshausen wurde in der Schule eine Sammelstelle für Flaschendeckel eingerichtet, um beim anschließenden Verkauf an Recyclingunternehmen aus dem Verkaufserlös hilfsbedürftigen Kindern helfen zu können.
Am Gesamtsieg unmittelbar beteiligt und daher auch bei der Preisverleihung im Siegener Lyz anwesend waren die stark engagierten Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse mit einem unter der Regie ihrer Lehrerin Simone Baumeister gedrehten und nachher von Tobias Pitzer selbst zusammengeschnittenen Bewerbungsvideo für diese langfristig angelegte Aktion. Aber auch alle anderen Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerinnen und Lehrer und viele weitere Sammler entfachten eine unglaubliche Sammelleidenschaft zu Gunsten von Kindern, die auf fremde Hilfe angewiesen sind. „Das soziale und gemeinschaftsstärkende Engagement der Kinder und das zugleich geförderte ökologische Bewusstsein war mit ausschlaggebend für den großen Erfolg“, findet der Förderverein. „Somit war es uns ein großes Anliegen, den Schulkindern und der Schule durch die Ermöglichung dieses Schulausfluges etwas zurück zu geben“.
Mit genau 100 Personen in zwei Bussen startete der „Bildungsausflug“ nach Hessen, an dem 83 Schülerinnen und Schüler mit Schulleiterin Bettina Philipp-Harth, drei Lehrerinnen, ein Lehrer, eine Betreuerin der vom Förderverein organisierten täglichen Schulkinderbetreuung, zwei Integrationskräfte und neun größtenteils aus Fördervereinsmitgliedern bestehende Elternteile teilnahmen. Die Kinder waren hellauf begeistert insbesondere von den mitunter original erhaltenen Dinosaurierknochen, aber auch von den vielen anderen Sehenswürdigkeiten des größten deutschen Naturkundemuseums mit Exponaten aus den Bereichen Biologie und Geologie, mit denen die Vielfalt auf der Erde und die Zusammenhänge im Sonnensystem besonders faszinierend dargestellt werden.


 

Schulfest in Eckmannshausen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Fördervereins am 24.05.2019

 

Am 19. Mai 1994 wurde der „Verein der Eltern und Förderer der Grundschule in Eckmannshausen e.V.“ gegründet. 25 Jahre später wurde dieses Jubiläum im Rahmen eines Schulfestes gebührend gefeiert. Der sogenannte „Förderverein“ hat sich zu einem festen Bestandteil eines sehr lebendigen einzügigen und bereits seit 1953 bestehenden Standortes „Am Waldhang“ in Eckmannshausen entwickelt. Seit 2007 ist die Dreisbachtalschule in Eckmannshausen eine Verbundschule mit Hauptsitz in Dreis-Tiefenbach. 
70 Helferinnen und Helfer aus den Reihen der Eltern und Lehrer waren beteiligt, um die Veranstaltung reibungslos durchführen zu können. Viele dieser Helfer sind zugleich Mitglied im derzeit nahezu 100 Personen starken Förderverein. Zahlreiche Spiel- und Bastelstationen sowie eine Tombola mit über 500 teils kombinierten Einzelpreisen konnten den ungefähr 350 Gästen neben Verpflegungsständen bei bestem Wetter auf dem Schulhof, im Schulgebäude und in der Turnhalle geboten werden.
Bereits am Vormittag hatte der Zauberer Pikkus mit seinen Künsten die 86 Schülerinnen und Schüler sowie ihre drei Lehrerinnen und ihren Lehrer in der Turnhalle begeistert und mit viel Humor zum Lachen gebracht. Besonders das sprachliche Geschick des Künstlers und sein Ideenreichtum kamen sehr gut an bei den Kindern und den Erwachsenen. Nach diesen beiden etwas anderen „Schulstunden“ war dann erstmal „Feierabend“ für die Kinder, damit die Helferinnen und Helfer mit der Vorbereitung des Festes beginnen konnten.
Nachmittags eröffnete Michael Schmitt als Vorsitzender des Fördervereins die Jubiläumsfeier dann offiziell mit einer Ansprache in der Turnhalle nach Ertönen der Schulklingel. Neben den zahlreichen Gästen mit vielen „Aktuellen“ und „Ehemaligen“ von Förderverein und Schule wurden mit Peter Hermann Franz Borinski, Gisela Bender-Adler und Barbara Homrighausen auch die damaligen Gründer des Fördervereins im Jahre 1994 noch unter der Schulleitung von Edgar Lück begrüßt. Betont wurde die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Vorstandsarbeit in einer „Gemeinschaft, die in eigenem Interesse Gutes für die Schülerinnen und Schüler bewirken möchte.“ Daher war es schon „geschickt, die Eltern direkt in den Vereinsnamen zu integrieren.“ 
Immerhin 26 Beisitzerinnen und Beisitzer unterstützen derzeit den geschäftsführenden Vorstand bei seiner Arbeit, der für diese sehr gute Beteiligung ein herzliches Dankeschön ausspricht, denn „nur so können die vielen Aktionen und Unterstützungen gestemmt werden.“  Die Organisation einer alle vier Jahre stattfindenden Zirkusprojektwoche ist beispielsweise eine der großen Herausforderung neben den vielen wiederkehrenden kleineren Tätigkeiten. Aber auch die komplette Schulkinderbetreuung wird durch den Förderverein mit seinen eigenen Betreuerinnen unter der langjährigen Leitung von Brigitte Meier übernommen, was in der Satzung des eingetragenen Vereins mit dem Zweck der unterstützenden Bildung und Erziehung sogar als elementarer Bestandteil seines Wirkens festgeschrieben ist. 
Für Aufsehen sorgte der Förderverein im Jubiläumsjahr, als er mit seiner noch immer laufenden aber nun etwas abgewandelten Sammelaktion von Flaschendeckeln für einen guten Zweck beim Schulprojektideen-Wettbewerb „Gut für Schulen“ der Sparkasse Siegen den ersten Platz belegte. Bei den zahlreichen Sammlern bedankte sich der Vorstand daher für die „tolle und uneigennützige Unterstützung der hilfsbedürftigen Kinder“. Tausende Flaschendeckel wurden seit Umsetzung dieser Initiative an einer zentralen Sammelstelle im Eingangsbereich der Schule abgegeben. Von einem kleinen Teil des Gewinns bei dem Wettbewerb wurde den Schülerinnen und Schülern als Dank für ihre große Eigeninitiative bei dieser Aktion eine Fahrt ins Senckenbergmuseum nach Frankfurt ermöglicht. 
Im Verlauf der Begrüßung gratulierte ebenfalls der „Schwester“-Förderverein vom Standort in Dreis-Tiefenbach zum Jubiläum und übergab durch ihre Vorsitzende Angela Fiorenza einen großen Präsentkorb „zur Stärkung für die kommenden Herausforderungen“.  Auch Schulleiterin Bettina Philipp-Harth richtete ein paar Worte an die zahlreichen Anwesenden. 
Anschließend traten auf dem Schulhof mit den Dance Kidzz sowie den Teen Wolfzz zwei Tanzgruppen des Turnverein Eckmannshausen auf, die größtenteils aus Schülerinnen und einem Schüler der Grundschule bestehen und von Nathalie Engel (2. Vorsitzende) und Kerstin Gimmini (Kassenführerin) vom Vorstand des Fördervereins erfolgreich trainiert werden. 
Nach den tollen Darbietungen nahmen die Kinder die zahlreichen Spielstationen in Angriff, um sich anschließend als Belohnung für eine absolvierte „Laufkarte“ goldene Taler abholen zu können. Torwandschießen und Basketballwürfe in der Turnhalle sowie Dosenwerfen, eine Schätzstation zur Anzahl von Kunststoffdeckeln in einer Säule oder das Einhämmern von Nägeln auf dem Schulhof waren einige der interessanten Stationen. Für einen Kartoffellauf konnte mit Genehmigung durch die Stadt Netphen sogar eine Straße oberhalb des Schulhofs genutzt werden, um sich spannende Rennen zu liefern. Aber auch die vielfältigen tollen Bastelmöglichkeiten wurden von den vielen Kindern mit Begeisterung angenommen. Bis in die Abendstunden wurde gefeiert und der Förderverein war insgesamt sehr zufrieden mit dem Schulfest. 
Ein herzliches Dankeschön seitens des Fördervereins an alle Helferinnen und Helfer!

 

Fußball-Kreismeisterschaft


Eckmannshausen auf der Freilichtbühne

Am 12.6. besuchte der Standort Eckmannshausen die Freilichtbühne in Freudenberg und sah das Stück "Peterchens Mondfahrt". Alle waren begeistert, auch wenn das Wetter für die Darsteller nicht so mitspielte. Gerne gehen wir nächstes Jahr wieder hin!

Exkursion zur Mathewerkstatt der Uni Siegen

Am 20.05.2019 begab sich die Klasse 3c auf eine mathematische Exkursion. Es ging zur „Mathe-Werkstatt“ der Universität Siegen. Einige Studentinnen und Studenten hatten für uns eine spannende Lernumgebung rund um das Thema Längen und Messen vorbereitet. Zuerst lernten wir, wie man einen Raumplan erstellen kann. Anschließend wurden wir selbst zu Inneneinrichtern: Wir konnten Raumpläne nach unterschiedlich schweren Vorgaben erstellen oder Zimmer, Schränke und andere Gegenstände vermessen.
Nach getaner Arbeit ließen wir uns noch ein wohl verdientes Eis in der Siegener Innenstadt schmecken.

Obernau-Exkursion Klasse 3c

Wo kommt eigentlich unser Wasser her?
Dieser Frage ging die Klasse 3c am 6.6.2019 nach. Nach dem Schwimmunterricht in Brauersdorf, machten wir uns auf den Weg zur Obernau-Talsperre. Im Rahmen unserer „Netphen-Werkstatt“ hatten wir im Unterricht bereits einiges über die Talsperre erfahren. Nun waren wir ganz gespannt, uns die Anlage vor Ort anzuschauen. Nach einem Frühstück im Freien – den Wasserentnahmeturm stets im Blick, begrüßte uns Lars vom Wasserverband Siegen-Wittgenstein und führte uns durch die Betriebsanlagen. Von Lars erfuhren wir sehr viel zum Thema Trinkwassergewinnung und über den Bau der Obernau-Talsperre. Besonders spannend waren natürlich der Abstieg im Wasserentnahmeturm und der Weg durch den Tunnel bis nach Brauersdorf. Zum krönenden Abschluss öffnete Lars sogar eines der beiden Ablassrohre – ein beeindruckender Anblick!

Es grünt in der Dreisbachtalschule

 Am Freitag, dem 10.05.2019, erlebten die Kinder der Klassen 4a und 4b einen „grünen Tag“. Zusammen mit der freischaffenden Künstlerin Ulrike Ehlers aus Mülheim an der Ruhr und ihren Klassenlehrerinnen Sabine Helmes-Sollondz und Sylvia Seebohm bastelten, malten und gestalteten die vielfach grün gekleideten Schülerinnen und Schüler vielerlei Grünes, nachdem sie wochenlang grüne Restmaterialien, Verpackungen usw. gesammelt hatten.
An verschiedenen Stationen wurden die Kinder mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen, Mitarbeiterinnen der OGS, Müttern und Großeltern kreativ: Sie bastelten grüne Zimmer, Theater und Landschaften in Schuhkartons, versahen Hefte mit grünen Collagen, klebten grüne Bilder, gestalteten Büchlein zu selbst geschriebenen grünen Gedichten (Elfchen) und fertigten zu einem Gedicht Riesenbilder auf alten Stadtplänen an. Eine Gruppe gestaltete einen grünen Regenschirm unter dem Motto „Grüne Tiere im Dschungel“. Einige Ergebnisse sind im Forum unserer Schule bis Ende des Monats noch zu bewundern.
Für das leibliche Wohl wurde ein großes Buffet mit ausnahmslos grünen Leckereien aufgebaut – von vielerlei grünem Obst und Gemüse über grün gefärbten Quark, Muffins und grün eingepackte Wraps bis hin zu grünen Gummibärchen und weiteren süßen Leckereien.
Mit einem  Rundgang, bei dem sich alle 44 Kinder und die betreuenden Erwachsenen die Kunstwerke in Ruhe anschauen und sie würdigen konnten, endete der grüne Tag - mit dem einstimmigen Urteil: „Das war ein toller grüner Tag!“ Selbstverständlich blieben auf unseren Regelampeln auch alle Kinder im grünen Bereich :-) …
Vielen Dank auch an den Förderverein, der diesen Tag finanziell unterstützte.


Tennis mit der Klasse 2c

Am 8.4.2019 hatten wir, Klasse 2c, unter der Leitung von Herrn Rolf Erhardt vom Tenisclub Deuz eine Schnupper-Tennisstunde. Wir haben viel gelernt und es hat großenn Spaß gemacht! Vielen Dank an Herrn Erhardt!

Tennis mit der Klasse 1c

Auch die Klasse 1c aus Eckmannshausen hatte eine Schnupper-Tennisstunde am 9.4.2019. Vielen Dank nochmals an Herrn Rolf Erhardt vom Tennisclub Deuz!

Gelber Stern in der Klasse 4c

In der Woche vom 1.4.-5.4.2019 fand in der Klasse 4c das Projekt "Gelbe Stern" unter der Leitung von Herrn Harth statt. Zuerst erfuhren wir ganz viel über diese schreckliche Zeit in der Klasse. Am Freitag, 5.4. fuhren wir nach Siegen in das "Aktive Museum  Südwestfalen". Dort gab es interessante Forscheraufträge. Bevor wir mit dem Bus wieder zur Schule fuhren, gab es noch ein leckeres Eis.

Kunstturnen Abschlussstunde beim SKV

Wir hatten viel Spaß beim Turnen im Kunstturnleistungszentrum in Dreis-Tiefenbach. Vielen Dank an Andy für die schönen und anstrengenden Stunden.

Kunstturnen Klasse 2c

Die Klasse 2c beim Turnen im Kunstturnleistungszentrum in Dreis-Tiefenbach. Es macht allen Kindern sehr viel Spaß!