Hier finden Sie die Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020.pdf

Ab dem 27.4.20 gilt zudem Folgendes:

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben.     



Wenn Sie aktuell eine Notbetreuung brauchen, dann finden Sie unten stehend alle notwendigen Informationen, um schnellstmöglich einen Antrag bei mir als Schulleitung stellen zu können. Halten Sie sich bitte an die Vorgaben, die sie dort finden. Wenn Sie Fragen (diesbezüglich) haben, schreiben Sie mir eine Mail mit Ihren Kontaktdaten. Wir helfen umgehend, damit keine wertvolle Zeit verloren geht. Nicht das Kontaktformular benutzen!!!!!!



Seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.     

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.   

Link zum  Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 Was muss ich der Schulleitung vorlegen?

  • Fordern Sie eine schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten an, aus der zu entnehmen ist, dass Sie in einer dieser unverzichtbaren Funktionsstellen tätig sind. (s. Link oben)
  • Ihr Arbeitgeber sendet diese Bescheinigung direkt an b.philipp@dreisbachtalschule.de
         Der Betreff dieser Mail ist bitte: „Notbetreuung, Name der      Schlüsselperson, Name des Kindes“.
  • Melden Sie selbst schon parallel zur Kommunikation mit Ihrem      Arbeitgeber möglichst zeitnah den Betreuungsbedarf bei uns an. Bitte unbedingt das Elternformular aus dem Link oben nutzen.